Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Festgeldanlagen

Der Begriff "Program Trading" entspricht dem angelsächsischen Fachjargon und bedeutet die Verwendung von Geldmitteln zum Handel mit von Banken emittierten Wertpapieren, auf deren Natur wir noch eingehen werden und die wir im folgenden, wiederum der angelsächsischen Terminologie entsprechend, mit "Bank Instruments", abgekürzt BI, bezeichen wollen.

Das Wort "Program" steht für die repetative Verwendung dieser Mittel im Rahmen eines Programms, das sich über einen bestimmten Zeitraum erstreckt. In dieser repetativen Verwendung der Mittel liegt der Grund für die Erzielung von Erträgen, die diejenigen konventioneller Anlagen um Grössenordnungen übersteigen.

Während sich jahrzehntelang dieser Handel gewissermassen im "geheimen" unter Ausschluss der Öffentlichkeit abspielte, ist seine Existenz erst im Verlauf der letzen Jahre - auch nur teilweise - offenkundig geworden.

Sucht ein Anleger (privat oder juristische Person) Rat bei seiner Hausbank bzgl. einer solchen Anlagemöglichkeit, so stösst er dabei normalerweise auf Ablehnung; nicht selten wird dabei die Existenz dieses Handels (Finanz-Trading) rundweg bestritten und in das Reich der Fabel verwiesen. Dafür gibt es mehrere Gründe:

a) Entweder der Anlageberater ist mit diesem Handel nicht vertraut und davon kann man normalerweise ausgehen.

b) Er möchte - da er als Bank nicht die Möglichkeit hat, an diesem Finanz-Trading teilzunehmen - die bisherigen Anlagen seines Kunden erhalten oder vermeiden, dass der Kunde seine Mittel zum Zwecke des Finanz-Trading abzieht.

Sollte es jedoch möglich sein, mit einem Spitzenmanager der Zentrale zu sprechen, der für Finanzen, Trading und Börse zuständig ist, wird man zwar nicht auf Ablehnung stossen, aber den Hinweis erhalten, dass den Banken diese Geschäfte nicht gestattet sind.

Vom Federal Reserve Board (FED), der amerikanischen Notenbank, wird verlangt, dass es sich bei den Mitteln, die für diese Finanz-Trading-Geschäfte zur Verfügung gestellt werden, um private Mittel handelt und nicht um Bankmittel.

Darüber hinaus ist der Mechanismus des Program Trading sehr komplex, und seine Ursachen erfordern detaillierte Kenntnisse weltwirtschaftlicher Zusammenhänge.

Eine Kurzbeschreibung ist im nächsten Absatz zu finden.

Mit den 70-er / 80-er Jahren trat eine Verknappung der im Umlauf befindlichen Dollarmittel ein. Um eine Neuausgabe von Dollarnoten und die damit verbundene Abwertung zu umgehen, musste man und muss man auch heute noch versuchen, die offshore liegende Dollar in den Geldumlauf zu bringen.

Hierzu bedarf es eines Anreizes durch Erträge, die über denen von US-Treasury-Bills - bei gleicher Sicherheit der Anlage - liegen. 

Aktuelle Seite: Home Festgeldanlagen